Willkommen zur Offenen Gartenpforte 2014

Offene Gartenpforte im Mai: Prachtvolle Gärten

Die Pracht der Gärten aber hat stets die Liebe zur Natur zur Voraussetzung. (Madame de Säel)

Am dritten Mai Wochenende, dem 17. und 18. Mai 2014, öffnen private Gärten im nördlichen und südlichen Rheinland wieder ihre Pforten für interessierte Besucher. Unter den Gärten von Düsseldorf bis Westerwaldkreis befinden sich „Evergreens“ und Neulinge. Zu finden sind romantische Bauerngärten, rekultivierte Industrieanlagen und vielerlei mehr. Insgesamt öffnen 2014 mehr als 300 Gärten ihre Pforte für Freunde des Gartens. Der Eintritt ist wie immer frei.

Was das Reizvolle an der „Offenen Gartenpforte“ ist, kann schnell auf den Punkt gebracht werden: Verborgene Gartenschätze werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und der Austausch unter Gartenfreunden ist stets fruchtbar. Ob man auf der Suche nach Inspirationen, Tipps oder Ausflügen ins Grüne ist, ist ganz egal: All dies kann bei der „Offenen Gartenpforte“ kombiniert werden. Im Mai erwartet die Besucher frühlingshafte Blütenpracht und vieles mehr.
Ohne die zahlreichen Teilnehmer, die Besuchern umsonst Zutritt zu ihrem botanischen Schatz ermöglichen, wäre dies alles nicht möglich.
Erleben kann man so einiges: Zum Beispiel eine Führung durch die Botanik oder Ästhetik pur im Künstlergarten.


Das sind die Termine, die man sich merken sollte: 17.-18. Mai, 14.-15. Juni und 12.-13. Juli. Welcher Garten wann seine Pforten öffnet, erfahren Interessierte hier im Internet unter www.offene-gartenpforte.de.

 

 

Konzeption, Entwicklung und Qualitätssicherung dieses Internetauftrittes Jörg Daumann